Kreisgruppe Heidekreis

Die Schätze der Natur wiederentdecken und retten: Lesung mit Johanna Romberg

Dem Vogelchor bei Sonnenaufgang lauschen, die Pflanzenvielfalt auf einem Feldrain erkunden, sich in das Farbenspiel auf einem Schmetterlingsflügel vertiefen – es gibt nichts Schöneres und Spannenderes, als Natur zu beobachten. Wäre da nur nicht die ständige Angst um sie. Denn die biologische Vielfalt ist bedroht wie nie zuvor; auch bei uns werden immer mehr Arten seltener oder sind bereits ganz verschwunden.

Zum Glück gibt es viele Wege, die noch vorhandenen Naturschätze zu bewahren, sogar Verlorenes wiederzubeleben. Davon erzählt Johanna Romberg in ihrem Buch „Der Braune Bär fliegt erst nach Mitternacht“. Die langjährige GEO-Reporterin und begeisterte Hobby-Ornithologin hat darin Geschichten von Menschen gesammelt, die zeigen was möglich ist, wenn sich Naturliebe mit Sachkenntnis und hartnäckigem Engagement verbinden. Und sie gibt praktische Tipps für alle, die die Vielfalt vor der eigenen Haustür entdecken und schützen wollen.

 

Johanna Romberg, aufgewachsen im Ruhrgebiet, schreibt seit über 30 Jahren über Ökologie, Bildung und Gesellschaft. Ihre Reportagen und Porträts wurden unter anderem mit zwei Egon-Erwin-Kisch-Preisen und dem Georg-von-Holtzbrinck-Preis für Wissenschaftsjournalismus ausgezeichnet. Sie hat zwei Bücher veröffentlicht: „Federnlesen. Vom Glück, Vögel zu beobachten“ und „Der Braune Bär fliegt erst nach Mitternacht. Unsere Naturschätze – wie wir sie wiederentdecken und retten können.“

Der Eintritt ist frei - Spenden sind erlaubt!

Zur Übersicht

Termindetails

Startdatum:

07. März 2024

Enddatum:

07. März 2024

Uhrzeit:

19.30

Ort:

Gemeindehaus Ev. Kirche, Am Kloster 1, Walsrode